23. April 2021 - Neues aus Hessen

Hessenletter759

Ministerpräsident Volker Bouffier
Hessen setzt Bundesinfektionsschutzgesetz um
In Hessen werden die Regelungen des Bundesinfektionsschutzgesetzes übernommen. Die Hessische Landesregierung hat zudem Anpassungen an den bestehenden Corona-Verordnungen beschlossen.
Ministerpräsident Volker Bouffier
„Wir brauchen die Bürgerinnen und Bürger als Partner“
Anlässlich der Beratungen im Bundesrat hat Ministerpräsident Volker Bouffier dazu aufgerufen, die Bürgerinnen und Bürger als Partner bei der Pandemiebekämpfung zu betrachten. „Wir befinden uns in der größten Krise seit Jahrzehnten, die verbunden ist mit den tiefsten Eingriffen in die Grundrechte.“ Um diese Krise zu bekämpfen, brauchen wir in erster Linie die Akzeptanz der Menschen, so Bouffier.
Sozialminister Kai Klose
Stationäre Versorgungslage in Hessen ist angespannt
Sozialminister Kai Klose und Prof. Dr. Jürgen Graf, Ärztlicher Direktor des Universitätsklinikum Frankfurt und Leiter des Planstabs stationäre Versorgung des Sozialministeriums haben über die aktuelle stationäre Versorgungslage in Hessen informiert. „Ein weiterer Anstieg der Patientenzahlen muss dringend verhindert werden“, erklärten sie.
Alle Gesundheitsämter an die Luca-App angeschlossen
Als eines der ersten Länder hat Hessen jetzt den Anschluss aller hessischen Gesundheitsämter an die Luca-App verkündet.
Weitere Millionenhilfen für die Wirtschaft
Die Hilfe, die Hessen mit dem Sondervermögen zur Bewältigung der Corona-Krise bereitstellt, geht auch im Frühjahr dieses Jahres weiter.
Mehr Jobs in Hessens Kreativbranche
Hessens Kultur- und Kreativbranche ist bis zum Ausbruch der Corona-Pandemie stabil gewachsen.
Rückgang bei Sozialwohnungen nahezu gestoppt
Der jahrelange Negativtrend bei den Sozialwohnungen ist in Hessen im vergangenen Jahr faktisch zum Erliegen gekommen.
13 Kultureinrichtungen gefördert
In Hessen haben sich 13 Kultureinrichtungen erfolgreich um eine Förderung der „Kultur.Gemeinschaften“ beworben.
Die katholische Pfarrkirche St. Lubentius im Limburger Stadtteil Dietkirchen.
Hessenbild

Die katholische Pfarrkirche St. Lubentius im Limburger Stadtteil Dietkirchen. Sie erhielt ihre Gestalt im 11. und 12. Jahrhundert. Das heutige Gebäude sei jedoch Ergebnis einer komplexen, in Einzelheiten noch nicht völlig geklärten Baugeschichte, so das Landesamt für Denkmalpflege.

Der Newsletter als pdf-Datei
Der aktuelle Newsletter der Hessischen Landesregierung als pdf-Datei zum Herunterladen.

Hessen-Suche