4. Dezember 2020 - Neues aus Hessen

Hessenletter 742

Finanzminister Michael Boddenberg
Weitere Hilfen von über 670 Millionen Euro vorgelegt
Die Landesregierung hat im Haushaltsausschuss das 5. Hilfspaket aus dem Sondervermögen zur Abstimmung gestellt. Es wird aus dem Sondervermögen Hessens gute Zukunft sichern finanziert und umfasst Hilfen von über 670 Millionen Euro.
Staatsminister Axel Wintermeyer
„Hessen soll eine lebenswerte Heimat für alle Menschen sein“
Hessens Bevölkerung wächst: Lebten bei der Volkszählung 1987 noch ca. 5,5 Millionen Menschen im Land, waren es 30 Jahre später mehr als 6,2 Millionen. Prognose weiter steigend. Einblick in diesen demografischen Wandel und den Stand der hessischen Demografiepolitik gibt die erstmals von der Landesregierung herausgegebene Informationsbroschüre „Demografie in Hessen auf einen Blick“ auf Basis von Karten und Diagrammen.
Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir
„Sanieren, sparen, Klima schonen“
Mit einer Vielzahl an Beratungsangeboten und Fördermitteln unterstützt Hessen Bürgerinnen und Bürger, Städte und Gemeinden sowie Unternehmen dabei, Energie zu sparen. Insgesamt stellt das Land Hessen bereits jetzt jährlich rund 24 Millionen Euro bereit, um Investitionen in die energetische Sanierung von Schulen, Rathäusern, Mietobjekten oder Wohnhäusern zu fördern.
„Initiative wird Europas Demokratien stärken“
Europaministerin Lucia Puttrich begrüßt die von der EU-Kommission vorgestellte Initiative zur Stärkung der Demokratie und Medien in der EU.
Mehr Sozialwohnungen für Geringverdienende
Der soziale Wohnungsbau zieht in Hessen wieder an.
Steuerlicher Abzug für die Arbeit im Home-Office
Bayern und Hessen setzen sich weiterhin für die Einführung einer Home-Office-Pauschale ein.
Verbot der „Sturm-/Wolfsbrigade 44“ begrüßt
Innenminister Peter Beuth hat das durch das Bundesinnenministerium erlassene Verbot der länderübergreifend agierenden rechtsextremistischen Vereinigung „Sturm-/Wolfsbrigade 44“ begrüßt.
Erneuerbare Energien überholen konventionelle
Erstmals tragen erneuerbare Energien zu mehr als 50 Prozent zur hessischen Stromerzeugung bei und überholen damit die konventionellen Energieträger.
Der Erlensee ist Teil eines Naturschutzgebiets in der Stadt im Main-Kinzig-Kreis, deren Namensgeber er ist.
Hessenbild
Der Erlensee ist Teil eines Naturschutzgebiets in der Stadt im Main-Kinzig-Kreis, deren Namensgeber er ist.
Der Newsletter als pdf-Datei
Der aktuelle Newsletter der Hessischen Landesregierung als pdf-Datei zum Herunterladen.

Hessen-Suche