23. März 2020 - Neues aus Hessen

Hessenletter709

Ministerpräsident Volker Bouffier
Gemeinsame Leitlinien von Bund und Ländern weiter verschärft
Die Zahl der persönlichen Kontakte noch weiter zu reduzieren, ist nach den Worten von Ministerpräsident Volker Bouffier ein entscheidender Schritt, um die Ausbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen. Die Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder haben sich mit Bundeskanzlerin Angela Merkel auf eine Verschärfung der gemeinsamen Leitlinien zur Eindämmung des Corona-Virus verständigt.
Finanzminister Dr. Thomas Schäfer
Hessen stellt kurzfristig 7,5 Milliarden Euro in Aussicht
Die Wirtschaft erhält steuerliche Soforthilfen von bis zu 1,5 Milliarden Euro. Das Bürgschaftsvolumen soll auf fünf Milliarden Euro erhöht werden. Ein Nachtragshaushalt bringt weitere eine Milliarde Euro.
Kultusminister Prof. Dr. R. Alexander Lorz
Landesabitur beginnt planmäßig
Für rund 23.500 Schülerinnen und Schüler in Hessen hat das Landesabitur begonnen. „Auch wenn die aktuelle Lage unsere Abiturientinnen und Abiturienten vor große Herausforderungen stellt, wollen wir ihnen nicht die Chance nehmen, an den Prüfungen teilzunehmen“, erklärte Kultusminister Prof. Dr. R. Alexander Lorz.
Weiterführende Links
Das Land Hessen bietet in seinen Internet-Angeboten zahlreiche Informationen zum Kampf gegen das Corona-Virus.
Hessentag 2020 abgesagt
Die Stadt Bad Vilbel und das Land Hessen haben sich gemeinsam darauf verständigt, den für Juni geplanten Hessentag 2020 abzusagen.
Engpass bei Erntehelferinnen und Erntehelfern eindämmen
Die Maßnahmen zur Bekämpfung der Coronapandemie stellen die gesamte Gesellschaft vor eine große Herausforderung.
Zur aktuellen Situation in der Lebensmittelversorgung
Verbraucherschutzministerin Priska Hinz sieht den Lebensmitteleinzelhandel in Hessen auch in der aktuellen Situation gut aufgestellt.
Der Newsletter als pdf-Datei
Der aktuelle Newsletter der Hessischen Landesregierung als pdf-Datei zum Herunterladen.

Hessen-Suche