6. März 2020 - Neues aus Hessen

Hessenletter 708

Ministerpräsident Volker Bouffier bei der Trauerfeier in Hanau
„Sie gehörten zu uns“
Mit einer Trauerfeier haben die Stadt Hanau und das Land Hessen der Opfer des rassistischen Anschlags gedacht. „Ich verneige mich vor den Opfern, die wir nicht vergessen werden“, sagte Ministerpräsident Volker Bouffier. An der Trauerfeier nahmen neben Bouffier und dem Hanauer Oberbürgermeister Claus Kaminsky auch Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und Bundeskanzlerin Angela Merkel teil.
Finanzminister Dr. Thomas Schäfer
Gut vorbereitet auf mögliche konjunkturelle Auswirkungen
Hessen ist nach den Worten von Finanzminister Dr. Thomas Schäfer gut vorbereitet auf konjunkturelle Auswirkungen des Corona-Virus. „Wir sollten uns weder vom Corona- noch vom Alarmismus-Virus anstecken lassen“, sagte er.
Europaministerin Lucia Puttrich
„Für Hessen steht viel auf dem Spiel“
Zum Auftakt der Verhandlungen über die künftigen Beziehungen der Europäischen Union und Großbritannien warb Europaministerin Lucia Puttrich für eine schnelle Einigung. „In Hessen haben wir ein originäres Interesse an einem konstruktiven Verhandlungsverlauf“, erklärte Puttrich.
Hilfe für die Hinterbliebenen angekündigt
Nach dem rassistisch motivierten Anschlag in Hanau hat Ministerpräsident Volker Bouffier schnelle und unbürokratische Hilfe für die Hinterbliebenen angekündigt.
Volker Bouffier gratuliert Georg Bätzing
Mit Georg Bätzing ist nach den Worten von Ministerpräsident Volker Bouffier zum ersten Mal ein Bischof mit Sitz in Hessen zum Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz gewählt worden.
Dank an kommunal Verantwortliche
Ministerpräsident Volker Bouffier und Sozialminister Kai Klose haben den kommunal Verantwortlichen für ihre Reaktion auf die ersten hessischen Corona-Fälle gedankt.
Schutz der EU-Außengrenzen
Bis zu 30 hessische Polizistinnen und Polizisten werden die Europäische Agentur für Grenz- und Küstenwache FRONTEX an der griechisch-türkischen Grenze unterstützen.
Uwe Becker fordert Indizierung von Höcke-Buch
Der Beauftragte der Landesregierung für jüdisches Leben und den Kampf gegen Antisemitismus, Uwe Becker, hat sich dafür ausgesprochen, das Buch „Nie zweimal in denselben Fluss“ von Björn Höcke als jugendgefährdend zu indizieren.
Das Naturschutzgebiet Mariannenaue im Rhein gegenüber von Eltville-Erbach und Schloss Reinhartshausen gilt als bedeutender Lebensraum für rastende und überwinternde Vogelarten.
Hessenbild
Das Naturschutzgebiet Mariannenaue im Rhein gegenüber von Eltville-Erbach und Schloss Reinhartshausen gilt als bedeutender Lebensraum für rastende und überwinternde Vogelarten.
Der Newsletter als pdf-Datei
Der aktuelle Newsletter der Hessischen Landesregierung als pdf-Datei zum Herunterladen.

Hessen-Suche