9. November 2018 - Neues aus Hessen

Hessenletter 650

Ministerpräsident Volker Bouffier
„Keinen Platz für Antisemitismus und Rassismus“
Anlässlich des 80. Jahrestages der Reichspogromnacht am 9. November 1938 hat Ministerpräsident Volker Bouffier zum Kampf gegen den Antisemitismus aufgerufen. Bei einer Gedenkstunde in der Westend-Synagoge Frankfurt bekräftigte er: „In Hessen darf es keinen Platz für Antisemitismus und Rassismus geben.“ Kultusminister Prof. Dr. R. Alexander Lorz betonte, dass gruppenbezogene Diffamierungen und die Ablehnung von Demokratie, Pluralismus und Rechtsstaatlichkeit an Hessens Schulen keinen Platz haben.
Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir
Entscheidung für Nordmainische S-Bahn begrüßt
Als großen Fortschritt für die geplante Nordmainische S-Bahn hat Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir die Hochstufung des Projekts im Bundesverkehrswegeplan bezeichnet. „Nun besteht eine konkrete Perspektive für den Bau“, sagte Al-Wazir. „Das ist eine gute Nachricht für die Pendlerinnen und Pendler im Rhein-Main-Gebiet.“
Finanzminister Dr. Thomas Schäfer
Hessen wertet Paradise Papers und weitere Daten-Leaks aus
Hessens Steuerverwaltung macht nach den Worten von Finanzminister Dr. Thomas Schäfer „im Kampf gegen Steuerkriminalität weiter Druck“. Derzeit werteten Spezialisten gemeinsam mit dem Bundeskriminalamt auch die Paradise Papers und weitere umfangreiche Daten-Leaks aus.
70 Jahre Staatsgerichtshof des Landes Hessen
Ministerpräsident Volker Bouffier hat anlässlich des 70-jährigen Bestehens des Staatsgerichtshofes des Landes Hessen dessen Bedeutung für den Rechtsstaat hervorgehoben.
Hessen fördert nachhaltige Entwicklung der Ortskerne
Hessen unterstützt 2018 in 27 Kommunen die nachhaltige Entwicklung der Innenstädte und Ortskerne mit rund 16 Millionen Euro.
„Investitionspakt Soziale Integration im Quartier“
Für den „Investitionspakt Soziale Integration im Quartier“ stellt das Land 2018 rund 17,9 Millionen Euro bereit.
„Bengalos künftig als Sprengstoff ächten“
Innenminister Peter Beuth hat eine Strafverschärfung beim Einsatz von Pyrotechnik gefordert.
Pferdekopf aus vergoldeter Bronze in Berlin zu sehen
Die spektakulärsten archäologischen Funde der vergangenen 20 Jahre von der Steinzeit bis ins 20. Jahrhundert sind jetzt im Berliner Gropius-Bau in der Ausstellung „Bewegte Zeiten. Archäologie in Deutschland“ zu sehen.
Vor 100 Jahren endete der Erste Weltkrieg. Zur Erinnerung an die Opfer errichtete die Stadt Frankfurt später dieses Denkmal des Bildhauers Benno Elkan.
Hessenbild
Vor 100 Jahren endete der Erste Weltkrieg. Zur Erinnerung an die Opfer errichtete die Stadt Frankfurt später dieses Denkmal des Bildhauers Benno Elkan.
Der Newsletter als pdf-Datei
Der aktuelle Newsletter der Hessischen Landesregierung als pdf-Datei zum Herunterladen.

Hessen-Suche