Zu den Schüssen auf einen Eritreer in Wächtersbach

Ministerpräsident Volker Bouffier verurteilt aufs Schärfste den mutmaßlich rassistisch motivierten Mordanschlag auf einen 26-jährigen Eritreer in Wächtersbach. „Dass ein Mensch einzig wegen seiner Hautfarbe auf offener Straße angeschossen wird, ist entsetzlich“, erklärte Bouffier. „Es ist unsäglich, wenn aus rassistischer Hetze Gewalt entsteht. Die hessischen Sicherheitsbehörden tun alles, um diese augenscheinlich fremdenfeindlich motivierte Straftat in Wächtersbach und ihre Hintergründe restlos aufzuklären. Dem Opfer wünsche ich eine schnelle Genesung.“

Hessen-Suche