Zahlreiche Anträge für Programm PIUS-Innovativ

Das neue Förderprogramm PIUS-Innovativ wird hessische Unternehmen dabei unterstützen, innovative Produkte, Prozesse oder Dienstleistungen zu realisieren, die dazu beitragen, Material, Energie oder CO2 einzusparen. Bis zum Stichtag am 31. Januar 2019 haben sich mehr als 150 Unternehmen über das Programm informiert. Das Projektvolumen der nun zu Bewertung vorliegenden Anträge beträgt 24 Millionen Euro und zeugt von der Innovationskraft hessischer Unternehmen. „Unsere Erwartungen wurden übertroffen“, erklärte Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir. „Schon jetzt ist klar, dass die Projekte sowohl die Wettbewerbs­fähigkeit der Unternehmen erhöhen als auch zum Klimaschutz beitragen und den Ressourcen­verbrauch verringern werden.“ PIUS-Innovativ ergänzt die erfolgreichen Förderprogramme zum produktionsintegrierten Umweltschutz PIUS-Beratung und PIUS-Invest, mit dem das Wirtschaftsministerium Investitionen kleiner und mittlerer Firmen in ressourceneffiziente Technologien und Prozesse fördert. Die Mittel stammen aus dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung.

Hessen-Suche