Vom 1. bis 9. Mai 2021

Während der seit 1995 stattfindenden Europawoche wird für die europäische Idee geworben. Leider können auch in diesem Jahr viele Veranstaltungen aufgrund der Pandemie nicht wie erhofft stattfinden. Dennoch haben zahlreiche Europa-Vereine, Schulen und Initiativen digitale Formate entwickelt, um für Europa zu werben. Europaministerin Lucia Puttrich hat die anstehende Europawoche zum Anlass genommen, sich für das große Engagement zu bedanken. „Eine Botschaft der Corona-Pandemie ist, dass man sich in der Krise auf die europäische Solidarität verlassen kann. Seien es Hilfslieferungen mit medizinischer Ausrüstung, sei es die Aufnahme von Patienten aus anderen Mitgliedstaaten oder auch eine gerechte Impfstoffverteilung. Nicht immer hat alles geklappt. Es gibt und gab keine Blaupause wie man durch die weltweite und tödliche Pandemie kommt. Aber unter dem Strich hat Europa sehr viel richtig gemacht. Wir haben bewiesen, dass in der Krise gerade nicht jeder nur an sich denkt, sondern dass wir zuerst nach europäischen Lösungen suchen. In der Krise ist die EU zusammengewachsen. Sie wird den Krisen-Stresstest bestehen.“

Hessen-Suche