Volker Bouffier begrüßt Beschluss zum Ganztagsangebot

Den Beschluss des Vermittlungsausschusses von Bund und Ländern, den Rechtsanspruch auf einen Ganztagsplatz für Grundschulkinder ab dem Schuljahr 2026/27 umzusetzen, nannte Ministerpräsident Volker Bouffier einen „großen Erfolg“ und einen „Riesenfortschritt für die Eltern und Kinder.“ „Für die Eltern wird es damit bundesweit Verlässlichkeit mit Blick auf das Ganztagsangebot geben. Das ist ein wichtiger Schritt zu einer besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf.“ Bouffier bezeichnete es zudem als „richtig“, dass der Bund sich nunmehr stärker an den Kosten beteilige und bis zu 70 Prozent der Investitionskosten trage. Die Länder hatten diese stärkere finanzielle Beteiligung an den Betriebs- und Investitionskosten schon lange gefordert. Weil diese aus ihrer Sicht nicht ausreichend, war, hatten sie den Ausbau des Ganztagsangebotes im Bundesrat zunächst gestoppt.

Hessen-Suche