Veranstaltungsreihe „Wir leben Freiheit“ geplant

Unter dem Motto „Wir leben Freiheit“ wird die Landesregierung eine umfangreiche Veranstaltungsreihe durchführen. Mit ihr wird dem Fall der Berliner Mauer und der Öffnung der innerdeutschen Grenze vor 30 Jahren gedacht. „Freiheit, Gleichheit und Rechtsstaatlichkeit sind bis heute keine Selbstverständlichkeit und müssen auch in einer Demokratie immer wieder aufs Neue verteidigt werden. Wie wichtig das ist, wird uns gerade in der heutigen Zeit wieder bewusst, wenn sich Länder mit Grenzen und Mauern abschotten wollen und dadurch auch die Freiheit ihrer Bürgerinnen und Bürger einschränken“, sagte Ministerpräsident Bouffier. Am 9. November soll in Großburschla (Thüringen) und Großburschla Bahnhof (Hessen) gemeinsam mit der Thüringer Landesregierung sowie den Kommunen Wanfried, Weißenborn, Geismar, Südeichsfeld und Treffurt des friedlichen Wendeherbsts 1989 mit einem ökumenischen Gottesdienst, einem Grenzspaziergang über die „Brücke der Einheit“ sowie einem Bürgerfest gedacht werden.

Hessen-Suche