Start der schriftlichen Prüfungen 2019

Am gestrigen 7. März haben die schriftlichen Abiturprüfungen in Hessen begonnen. Kultusminister Prof. Dr. R. Alexander Lorz wünschte den Prüflingen viel Erfolg und alles Gute. Seit zwölf Jahren legen Abiturientinnen und Abiturienten in Hessen ihre Hochschulreifeprüfung nach landesweit einheitlichen Kriterien ab. Die Vereinheitlichung der Prüfungsstandards hatte das Ziel, eine größtmögliche Objektivität für die Schülerinnen und Schüler, eine landesweite Vergleichbarkeit der Ergebnisse sowie eine Verlässlichkeit des höchsten Schulabschlusses zu erreichen. Das inzwischen fest etablierte und von allen Beteiligten befürwortete hessische Modell kombiniert zentral vorgegebene schriftliche Aufgaben mit von Lehrkräften vor Ort erarbeiteten mündlichen Prüfungsteilen. „Durch unsere einheitlichen Standards schaffen wir einerseits eine größere Vergleichbarkeit und binden andererseits unsere Schulen aktiv mit ein“, betonte Lorz. In diesem Schuljahr nehmen rund 25.500 Prüflinge an 269 Schulen am Landesabitur teil. Die schriftlichen Abiturprüfungen 2019 finden vom 7. bis 21. März statt, die Nachprüfungen vom 1. bis 12. April 2019.

Hessen-Suche