Schutz für die Saisonarbeitskräfte in der Landwirtschaft

In Hessen steht die Erntesaison an – und wie im Vorjahr sind die Rahmenbedingungen durch die Pandemie erschwert. Um sicherzustellen, dass Erntehelferinnen und Erntehelfer in Hessen gut vor dem Coronavirus geschützt werden, haben die drei hessischen Regierungspräsidien in Kooperation mit der Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau in Kassel 2020 insgesamt 133 landwirtschaftliche Betriebe und 32 Betriebe der Weinwirtschaft mit zusammen fast 6.000 Saisonarbeitskräften überprüft. Das Ergebnis der Auswertung der vom Sozialministerium koordinierten Untersuchung: Die Situation in Hessen ist sehr gut. Über 90 Prozent der Betriebe arbeiten vorschriftsmäßig. „Für uns ist es wichtig, gerade in Arbeitsbereichen, in denen es oft schwierig ist, alle Hygieneregeln einzuhalten, Aufklärung zu betreiben und durch regelmäßige Kontrollen zu gewährleisten, dass die Menschen, die als Saisonarbeitskräfte eingesetzt werden, gut geschützt sind“, sagte Sozialminister Kai Klose.

Hessen-Suche