Professur für Informationssicherheit an der Uni Kassel

Hessen verstärkt die digitale Schlagkraft der Steuerfahndung. „Mit und an der Universität Kassel richten wir eine neue Professur ein“, sagte Finanzminister Michael Boddenberg. „Dort sollen Big-Data-Spezialisten ausgebildet werden, die die Steuerverwaltung in ihrer immer komplexer werdenden Arbeit unterstützen. Rund 250.000 Euro jährlich investieren wir in das neue IT-Fachgebiet. Damit bauen wir die Kooperation mit der Uni weiter aus und setzen im dualen Studiengang Informatik mit Vertiefung IT-Forensik/ Steuerfahndung neue Maßstäbe.“ Seit 2019 bildet die hessische Steuerverwaltung mit der Universität Kassel dual Studierende der Informatik aus. Die jungen Frauen und Männer erfahren den praktischen Teil ihrer Ausbildung im Finanzamt Kassel II-Hofgeismar. Fünf Studierende begannen 2019, je sechs 2020 und in diesem Jahr. Nach Abschluss des Studiums sollen die Absolventinnen und Absolventen die IT-Forensik der Steuerfahndungsstelle und die Forschungsstelle für Künstliche Intelligenz im Finanzamt Kassel II-Hofgeismar unterstützen.

Hessen-Suche