Preisträger der „Aktion Generation – lokale Familien stärken“

Sozialminister Stefan Grüttner hat die Preisträger des zum vierten Mal ausgeschriebenen Wettbewerbs „Aktion Generation – lokale Familien stärken“ ausgezeichnet. „Die Konzepte der Preisträger zeichnen sich dadurch aus, dass sie das Miteinander der Generationen und die Verantwortung füreinander vor Ort in den Blick nehmen“, so Grüttner. „Die Konzepte und Maßnahmen gestalten das Leben für alle Generationen vor Ort attraktiv, gewinnbringend und lebenswert. Sie stärken das Gemeinschaftsgefühl und den lokalen Familiensinn.“ Ausgezeichnet wurden insgesamt acht Projekte, die Preisgelder von 5.000 bis 30.000 Euro erhielten:
•Erster Preis: Mittendrin für ALLE e. V., Waldernbach
•Zweiter Preis: St. Elisabeth Verein e. V., Marburg
•Zweiter Preis: Miteinander-Füreinander Oberes Fuldatal e. V., Ebersburg
•Dritter Preis: Gemeinde Nüsttal, Nüsttal
•Anerkennungspreis: Stadt Romrod
•Anerkennungspreis: Rheingau-Taunus-Kreis
•Anerkennungspreis: Paritätische Projekte gGmbH, Selbsthilfebüro Darmstadt
•Anerkennungspreis: Förderverein Generationenhof e. V., Schenklengsfeld