Modellversuch „Orientierungsstudium“ in Frankfurt und Kassel

Mit dem neuen Orientierungsstudium können Studierende in Hessen ein bis zwei Semester lang ausprobieren, welcher Studienschwerpunkt am besten den eigenen Erwartungen und Wünschen entspricht. Das Wissenschaftsministerium hat die Konzeptionierungsphase für den Modellversuch „Orientierungsstudium“ mit knapp 200.000 Euro unterstützt. Für die Pilotphase erhalten die Goethe-Universität Frankfurt und die Universität Kassel in den kommenden zwei Jahren weitere 1,69 Millionen Euro, wie Wissenschaftsminister Boris Rhein mitteilte. „Unsicherheiten bei Studieninteressierten sowie Studienanfängerinnen und -anfängern sind völlig normal, schließlich kristallisieren sich die eigenen Stärken und Interessen oftmals erst im Studienverlauf heraus. Unser neues Orientierungsstudium setzt genau an dieser Stelle an: Es versetzt Studierende in die Lage, die Auswahl ihres Studienfaches zu überprüfen und sich fachlich gegebenenfalls neu zu orientieren. Die erbrachten Leistungen werden im späteren Studium angerechnet.“

Hessen-Suche