Matthias Brandt erhält Ehrenpreis beim Film- und Kinopreis

Schauspieler Matthias Brandt hat den Ehrenpreis des Ministerpräsidenten beim Film- und Kinopreis 2018 erhalten. „Matthias Brandt gehört zu den ganz großen Vertretern seines Fachs“, stellte Ministerpräsident Volker Bouffier anlässlich der Auszeichnung in der Alten Oper in Frankfurt fest. „Sein schauspielerisches Können auf der Bühne und in unzähligen Fernsehfilmproduktionen hat ihn zu einem bekannten und beliebten Gesicht der deutschen Schauspiel- und Filmbranche gemacht. Seine künstlerische Vielfalt beweist er darüber hinaus als Sprecher von Hörbüchern und als Autor. Dass der gebürtige Berliner Brandt im Laufe seiner Karriere auch Stationen in Hessen hatte, namentlich am Staatstheater in Wiesbaden und am Schauspiel in Frankfurt, erfüllt uns mit Stolz. Es macht Matthias Brandt auch ein wenig zum Hessen“, resümierte der Ministerpräsident. „Ich freue mich sehr, ihn heute für sein schauspielerisches Wirken mit dem diesjährigen Ehrenpreis auszuzeichnen“, sagte der Regierungschef. Aktuell ist Matthias Brandt in der ARD-Serie „Babylon Berlin“ als Regierungsrat August Benda zu sehen.