MathCityMapp lässt Orte zu Mathematik-Aufgaben werden

Ein hessisches Projekt gehört zu den diesjährigen Preisträgern des Wettbewerbs „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“. Der Chef der Hessischen Staatskanzlei, Staatsminister Axel Wintermeyer, gratulierte den Studentinnen und Studenten vom Institut für Didaktik der Mathematik der Frankfurter Goethe-Universität und ihrem Projektleiter, Professor Dr. Matthias Ludwig, zur Auszeichnung ihres Projektes MathCityMapp. „Sie haben kreativen Geist bewiesen und tragen mit Ihrer Entwicklung dazu bei, dass Lernen praktisch ist und Spaß machen kann“, sagte Wintermeyer. Die MathCityMap, die es beim diesjährigen Wettbewerb unter die bundesweit zehn besten Projekte geschafft hat, lässt Objekte und Orte im Stadtbild zu Mathematik-Aufgaben werden. Die App und das Webportal sind derzeit in elf Sprachen übersetzt. Zurzeit sind mehr als 9.000 Aufgaben im System. Das Aufgabenspektrum reicht derzeit von der Arithmetik über Geometrie und Funktionen bis hin zur Stochastik.

Hessen-Suche