Landesregierung baut Engagement für Ehrenamtliche weiter aus

Die Landesregierung hat die Förderrichtlinie „Gemeinsam aktiv – Bürgerengagement in Hessen“ auf den Weg gebracht. Das hat der Chef der Hessischen Staatskanzlei, Staatsminister Axel Wintermeyer zum Internationalen Tag des Ehrenamts mitgeteilt. Damit stehen jährlich 500.000 Euro für die Förderung von ehrenamtlichem Engagement in Hessens Städten und Gemeinden zur Verfügung. „Ich freue mich sehr, dass sich in Hessen so viele für das Gemeinwohl engagieren“, erklärte Wintermeyer. „Ob im Sportverein, in Initiativen oder bei der Feuerwehr – die Palette ist bunt. Die Hessische Landesregierung unterstützt die Ehrenamtlichen. Mit der neuen Richtlinie haben wir eine weitere Möglichkeit geschaffen, die ehrenamtlich Aktiven in unserem Land bedarfsgerecht zu fördern.“ Die Richtlinie tritt ab dem 1. Januar 2020 in Kraft. Sie ist ein Bestandteil der Ehrenamtskampagne der Hessischen Staatskanzlei, die das Ziel hat, die Bedingungen für bürgerschaftliches Engagement zu verbessern und die Anerkennungskultur zu stärken.

Hessen-Suche