Konzept für mehr Lohngerechtigkeit entwickelt

Der mit 10.000 Euro dotierte Elisabeth-Selbert-Preis des Landes Hessen geht in diesem Jahr an die ehemaligen Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten Birgit Schäfer und Anja Braselmann aus Kassel. Sie werden für die Initiierung und Entwicklung eines einzigartigen Gehalts- und Budgetkonzeptes im Regierungspräsidium Kassel ausgezeichnet, mit dessen Hilfe die Unterschiede in der Vergütung von Frauen und Männern deutlich verringert worden sind. Diese Entscheidung der Jury gab Sozialminister Kai Klose anlässlich des Weltfrauentags bekannt: „Frau Schäfer und Frau Braselmann haben in 20 Jahren innovativ und messbar erfolgreich die Verwirklichung der Lohngleichheit zwischen Frauen und Männern in der öffentlichen Verwaltung weiterentwickelt und vorangetrieben.“ Der Elisabeth-Selbert-Preis wird am 24. Mai 2019 in Wiesbaden verliehen.

Hessen-Suche