Klimaschutz im Luftverkehr

Das Kompetenzzentrum für Klimaschutz und Lärmschutz im Luftverkehr im House of Logistics and Mobility (HOLM) in Frankfurt hat seine Arbeit aufgenommen. „Wir brauchen mehr Klimaschutz im Verkehr“, erklärte Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir. „Denn während die CO2-Emissionen im Strombereich zurückgehen, bleiben sie im Verkehrssektor weiterhin hoch und steigen sogar an. In Hessen spielt dabei der Luftverkehr durch den Frankfurter Flughafen eine besondere Rolle. Genau hier setzen wir mit dem neuen Kompetenzzentrum für Klimaschutz und Lärmschutz im Luftverkehr an: Ohne den Einsatz von alternativen Kraftstoffen werden wir einen CO2-neutralen Luftverkehr nicht erreichen können.“ Der Schwerpunkt des neuen Kompetenzzentrums werde zunächst auf der Erarbeitung einer Strategie zum Aufbau einer Pilotanlage zur Herstellung von synthetischem Kraftstoff liegen. „Wir haben vorgesehen, in den kommenden Jahren 15 Millionen Euro in entsprechende Projekte zu investieren“, kündigte Al-Wazir an. „Das Kompetenzzentrum wird sich darüber hinaus um das Thema Lärmschutz im Luftverkehr kümmern und den Stand der Forschung für technische Nachrüstungsoptionen an Flugzeugen aufbereiten.“

Hessen-Suche