Internetnutzung der Hessinnen und Hessen untersucht

Die Internetnutzung in Hessen nimmt weiter zu: In den ersten drei Monaten des Jahres 2020 nutzten 93 Prozent der Personen ab zehn Jahren das Internet. Im Vorjahr waren es noch 91 Prozent, wie das Statistische Landesamt mitteilte. Hauptsächlich wird das Internet nach wie vor für E-Mails (89 Prozent) und die Suche nach Informationen zu Waren und Dienstleistungen (88 Prozent) genutzt. Was 2020 anders ist: Im Vergleich zum Vorjahr wurde das Internet in den ersten drei Monaten des Jahres häufiger für (Video-)Telefonate (+6,2 Prozentpunkte; 68 Prozent), für die Suche nach Informationen zu Gesundheitsthemen (+7,7 Prozentpunkte; 74 Prozent) und zum Lesen von Nachrichten bzw. Zeitungen (+7,1 Prozentpunkte; 78 Prozent) genutzt. Dies können erste Anzeichen für eine Änderung im Nutzerverhalten aufgrund der Kontaktbeschränkungen im Zuge der Corona-Pandemie sein. Darüber hinaus wird das Internet oft als Einkaufsmöglichkeit genutzt: Im ersten Quartal 2020 kauften 71 Prozent der Internetnutzerinnen und -nutzer digital ein, was einer Steigerung von rund drei Prozentpunkten im Vergleich zum Vorjahr entspricht. Etwa jeder Vierte davon bestellte online Essen nach Hause, rund 18 Prozent ließen sich von Supermärkten und anderen Geschäften mit Lebensmitteln und Getränken beliefern.

Hessen-Suche