Hohe Waldbrandgefahr in Teilen Hessens

In weiten Teilen Hessens hat es seit Wochen nicht geregnet. Durch die anhaltende Trockenheit ist die Waldbrandgefahr in ganz Hessen erhöht. Ergiebige Niederschläge sind vorerst nicht in Sicht. Deshalb sei erstmals in diesem Jahr die erste von zwei Alarmstufen ausgerufen worden, sagte Umweltministerin Priska Hinz. Damit wird sichergestellt, dass die besonders gefährdeten Waldbereiche verstärkt überwacht werden. Die Forstverwaltung stellt zudem die technische Einsatzbereitschaft sicher und intensiviert den Kontakt zu den örtlichen Brandschutzdienststellen. Im Einzelfall ist auch die vorübergehende Sperrung von Waldwegen und Waldflächen nicht ausgeschlossen.

Hessen-Suche