Hilfsprogramm erfolgreich gestartet

Die erste Phase des hessischen Unterstützungspakets für kulturelle Festivals und Künstlerinnen und Künstler, die durch die Corona-Pandemie Einschränkungen und finanzielle Einbußen hinnehmen müssen, ist erfolgreich angelaufen. Festivals können jetzt Wissenschaftsministerium Anträge auf Hilfe stellen, das Antragsportal für Arbeitsstipendien bei der Hessischen Kulturstiftung ist ebenfalls online. „Kunst und Kultur sind gerade in einer Krise wie der aktuellen unverzichtbar“, erklärte Wissenschaftsministerin Angela Dorn. „Aber gerade das, was den großen Wert von Kunst und Kultur definiert, macht sie in der Pandemie besonders anfällig: der direkte Austausch zwischen Menschen. Deshalb haben wir ein umfassendes Unterstützungspaket geschnürt, ein deutliches Bekenntnis zum Wert von Kunst und Kultur. Die ersten Bestandteile dienen dazu, Festivals zu unterstützen und Künstlerinnen und Künstlern über die Zeit zu helfen, in der sie mangels Auftritts- und Arbeitsmöglichkeiten Einkommenseinbußen hinnehmen müssen.“ Antragsberechtigt für die Arbeitsstipendien von je 2.000 Euro sind alle in Hessen lebenden und in der Künstlersozialkasse versicherten Kulturschaffenden.

Hessen-Suche