Hessentagsfahne überreicht

Der Chef der Hessischen Staatskanzlei, Staatsminister Axel Wintermeyer, hat dem Oberbürgermeister der Stadt Fulda, Dr. Heiko Wingenfeld, die Hessentagsfahne überreicht. Gemeinsam mit der Hessentagskoordinatorin Coriena Krönung und Magistratssprecherin Monika Kowoll-Ferger brachte die Delegation aus Osthessen die Fahne am Nachmittag in die Barockstadt. Traditionell wird die Fahne im Rahmen des Festzuges an die neue Hessentagsstadt übergeben, allerdings musste das große Landesfest der Hessen in diesem Jahr in Bad Vilbel wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden. „Mit der Übergabe der Hessentagsfahne beginnt nun auch für Fulda die heiße Phase. Ich habe großes Verständnis für die Vorgehensweise der Stadt, die sich bei ihren Planungen an den aktuellen Rahmenbedingungen orientiert“, sagte Staatsminister Axel Wintermeyer. „Gerade jetzt sendet die Stadt Fulda mit der Umsetzung des Hessentags 2021 ein Signal der Hoffnung. Eines der wichtigsten Argumente für das Landesfest ist der Beitrag des Landes zu einer nachhaltigen Stadtentwicklung. Bis zu 8,5 Millionen werden hierfür zur Verfügung gestellt, um wichtige Infrastrukturprojekte anzuschieben.“ Der 60. Hessentag findet vom 21. bis 30. Mai 2021 in Fulda statt und steht unter dem Motto „FD – Foll hessisch“. Nach 1990 wird die Stadt zum zweiten Mal Gastgeberin des großen Landesfestes sein.

Hessen-Suche