Hessentag 2020 abgesagt

Die Stadt Bad Vilbel und das Land Hessen haben sich gemeinsam darauf verständigt, den für Juni geplanten Hessentag 2020 abzusagen. Die Sicherheit der Bevölkerung habe oberste Priorität, hieß es in einer gemeinsamen Erklärung des Bad Vilbel Bürgermeisters Dr. Thomas Stöhr und des Chefs der Staatskanzlei, Staatsminister Axel Wintermeyer. „Sehr gerne hätten wir 2020 das größte und älteste Landesfest in Deutschland, den Hessentag, in Bad Vilbel gefeiert“, so Dr. Stöhr und Wintermeyer. „Die Stadt Bad Vilbel als Veranstalter und das Land Hessen sind sich der besonderen Verantwortung für einen gelingenden und sicheren Hessentag bewusst. Angesichts der weltweit und in Deutschland sehr dynamischen und ernstzunehmenden Situation aufgrund des Corona-Virus ist eine planvolle Umsetzung in der letzten Phase nicht zu gewährleisten. Gestützt durch neue Risikoanalysen und -bewertungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO) und des Robert Koch-Instituts halten wir es für richtig und wichtig, den Schutz von Risikogruppen in den Vordergrund zu stellen und für die Freihaltung von Kapazitäten im medizinischen Bereich und bei den Hilfsorganisationen zu sorgen. Dies gilt auch für einen Zeitraum Anfang Juni, für den heute noch keine abschließende Einschätzung abgegeben werden kann. Daher hat sich die Stadt Bad Vilbel in enger Abstimmung mit dem Land Hessen entschieden, den Hessentag in diesem Jahr abzusagen.“

Hessen-Suche