Hessen unterstützt Ausleih-Angebot in Bibliotheken

Mit Unterstützung des Landes Hessen werden zukünftig mehr digitale Bücher, Zeitungen, Zeitschriften oder Hörbücher für die Online-Ausleihe verfügbar sein. Zusätzlich 150.000 Euro stellen das Wissenschaftsministerium und das Digitalministerium dem OnleiheVerbundHessen bereit. Von dem Geld werden vor allem Lizenzen gekauft, um mehr elektronische Medien gleichzeitig zu verleihen und Wartezeiten zu verkürzen. „Wir haben Mittel jetzt schon verfügbar gemacht, die erst für die zweite Hälfte des Jahres vorgesehen waren, um auf die aktuellen Entwicklungen in der Onleihe reagieren zu können“, erklärte Wissenschaftsministerin Angela Dorn. „Zu Beginn der Pandemie mussten wir die Bibliotheken aus Gründen des Infektionsschutzes schließen. Gleichzeitig wurde die Onleihe für alle geöffnet, sodass die Nutzerzahlen erheblich stiegen. Auch wenn die Bibliotheken jetzt wieder mit Einschränkungen Besucherinnen und Besucher empfangen können, erwarten wir weiterhin eine starke Nutzung des digitalen Angebotes.“ Digitalministerin Prof. Dr. Kristina Sinemus hob hervor, dass sich Hessens Vorreiterrolle bei der Digitalisierung auch im Bildungsbereich zeige. Der OnleiheVerbundHessen ist ein Angebot hessischer öffentlicher Bibliotheken. Es handelt sich um eine Online-Bibliothek, in der man digitale Medien wie Bücher, Zeitschriften, Tageszeitungen und Hörbücher ausleihen und herunterladen kann. Nach Ablauf der Frist sind die Medien automatisch nicht mehr verfügbar.

Hessen-Suche