Hessen-Stipendium für Geschichtsforschung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die zur hessischen Geschichte forschen, haben wieder die Chance auf finanzielle Unterstützung. Das Wissenschaftsministerium vergibt erneut das Hessen-Stipendium für Dissertationsvorhaben, die einen innovativen und herausragenden Beitrag zur hessischen Geschichte erwarten lassen. Bewerbungsschluss ist der 16. Juli 2021. „Das rege Interesse der Bewerberinnen und Bewerber bisher hat gezeigt, dass Hessens Geschichte ein spannendes Thema ist, das besonders in den Archiven für junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern reichlich Stoff für vielfältige Forschungen bereithält“, sagte Wissenschaftsministerin Angela Dorn. Das Stipendium biete jungen Forscherinnen und Forschern eine Perspektive, die Geschichte Hessens in seiner ganzen thematischen und zeitlichen Bandbreite zu untersuchen und sich in der Wissenschaftsszene bekannt zu machen. Die Stipendiatin oder der Stipendiat bekommt 1.400 Euro monatlich für zunächst höchstens zwei Jahre. Nach dem ersten Förderjahr muss schriftlich über den Verlauf der Arbeit und die Zwischenergebnisse berichtet werden; auch ein Vortrag vor einem Fachpublikum gehört zu den Anforderungen. Bisher haben zwei junge Forscherinnen das Hessen-Stipendium erhalten.

Hessen-Suche