Hessen hat Dienstreisen klimaneutral gestellt

Hessen stellt nach den Worten von Finanzminister Michael Boddenberg als erstes Land den CO2-Ausstoß seiner Dienstreisen klimaneutral. „Wir haben für rund 220.000 Euro Gutschriften zum Ausgleich von rund 44.000 Tonnen CO2 erworben“, erklärte Boddenberg. „Mit dieser Investition helfen wir hochwertigen Klimaschutzprojekten weltweit.“ Hessen leiste einen wichtigen Beitrag zum Umweltschutz und unterstütze die Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen. „Dienstreisen lassen sich nicht immer vermeiden und sind manchmal sogar unverzichtbar, so wie eben der persönliche Austausch vor Ort manchmal unverzichtbar ist. Wir möchten dabei aber die entstehenden CO2-Emissionen kompensieren und so unserer ökologischen und gesellschaftlichen Verantwortung gerecht werden. Ganz bewusst möchten wir Vorbild sein: Für die Privatwirtschaft und andere öffentliche Institutionen.“

Hessen-Suche