Hessen fördert zwei Filmprojekte mit über einer Million Euro

Hessen fördert im kommenden Jahr zwei Spielfilmprojekte mit über einer Million Euro, wie Wissenschaftsminister Boris Rhein mitteilte. Komplizen Film erhält für Lisa Bierwirths Debütfilm „Le Prince“ 450.000 Euro. Das Projekt „Nr. 10“ des niederländischen Regisseurs Alex van Warmerdam wird mit 600.000 Euro unterstützt. „Ich freue mich sehr, dass wir durch die HessenFilm und Medien GmbH zwei sehr unterschiedliche Projekte fördern, die mit ihrer Auswahl an Drehorten die Vielfalt des Filmlands Hessen wunderbar widerspiegeln“, so Rhein. Die Nachwuchsregisseurin und gebürtige Frankfurterin Lisa Bierwirth wird ihren Debütfilm „Le Prince“ in Koproduktion mit dem ZDF – Das Kleine Fernsehspiel größtenteils in Frankfurt am Main umsetzen. Van Warmerdam zählt in den Niederlanden seit Jahrzehnten zu den bedeutendsten Regisseuren. Drehorte seines Werks „Nr. 10“ sind unter anderem Frankfurt, Fritzlar sowie der Reinhardswald im Landkreis Kassel. Bei den beiden Förderzusagen handelt es sich um die letzten Förderprojekte, die aus dem speziell für große Kinoproduktionen eingerichteten Garantieprogramm des Landes ermöglicht werden. Dieses Programm umfasste für die vergangenen drei Jahre einen finanziellen Rahmen von insgesamt 13 Millionen Euro, 30 große Filmproduktionen wurden damit gefördert. Das Garantieprogramm des Landes wird ab 2019 für weitere drei Jahre fortgesetzt. „Wer seine kulturelle Identität erhalten möchte, muss sich dafür engagieren – und bezogen auf den Film heißt dieses Engagement Filmförderung“, sagte Rhein.

Hessen-Suche