Haupttermin des Landesabiturs ohne nennenswerte Zwischenfälle

Mit den schriftlichen Prüfungen in Biologie ist jetzt der Haupttermin des hessischen Landesabiturs zu Ende gegangen. Kultusminister Prof. Dr. R. Alexander Lorz zeigte sich im Anschluss zufrieden und zog ein erstes Fazit: „Die schriftlichen Abiturprüfungen haben in diesem Jahr unter besonders schwierigen Bedingungen stattgefunden, die unsere Schulen vor große Herausforderungen gestellt und den Prüflingen auch psychisch einiges abverlangt haben. In einer gemeinsamen Kraftanstrengung ist es uns gelungen, das Landesabitur ohne nennenswerte Zwischenfälle durchzuführen. Dafür danke ich unseren Schulen und allen Abiturientinnen und Abiturienten herzlich.“ An den insgesamt 11 Prüfungstagen wurden in 28 allgemeinbildenden Fächern und zusätzlich 20 berufsbezogenen Fächern auf Grund- oder Leistungskursniveau insgesamt rund 70.000 schriftliche Abiturprüfungen ablegt.

Hessen-Suche