Freiwilliges Ökologisches Jahr in Hessen wird ausgeweitet

Die Landesregierung hat sich nach den Worten von Umweltstaatssekretärin Dr. Beatrix Tappeser den Ausbau des Freiwilligen Ökologischen Jahrs (FÖJ) zum Ziel gesetzt. „Die Nachfrage nach FÖJ Plätzen ist vier Mal höher als das Platzangebot“, sagte Tappeser bei einer Feier zum 25-jährigen Jubiläum des FÖJ in Hessen. Zunächst sei ein Anstieg um jeweils zehn neue Plätze in den kommenden fünf Jahren beabsichtigt. Außerdem sei im aktuellen Jahrgang der Taschengeldzuschuss durch Landesförderung von zuvor 152.000 Euro auf 177.800 Euro angehoben worden. „Es freut mich sehr, dass viele junge Menschen nach der Schule ein Orientierungsjahr absolvieren wollen, um sich ehrenamtlich einzubringen“, so Tappeser. „Das FÖJ ist ein prägendes Jahr. Hier können Freiwillige Einblicke in sogenannte grüne Berufe erhalten. In der Land- und Forstwirtschaft, in Behörden oder Umweltbildungseinrichtungen setzen sie ihre Talente ein und lernen dazu.“

Hessen-Suche