Ausbau Sprach- und Kulturwissenschaften Goethe-Universität

Die Arbeiten für einen Neubau auf dem Campus Westend der Goethe-Universität sind gestartet. Nach der Fertigstellung werden alle geisteswissenschaftlichen Institute dort versammelt sein. „Mit dem Neubau führen wir den Ausbau des Campus Westend fort und treiben so die Standortneuordnung und -entwicklung der Goethe-Universität tatkräftig voran“, erläuterte Wissenschaftsminister Boris Rhein. „Die Investition in Höhe von 102 Millionen Euro aus dem Hochschulbauprogramm HEUREKA und dem Programm Hochschulpakt 2020-Invest Phase III ermöglicht den Bau eines modernen Gebäudes, das den Campus bereichert und in dem der Fachbereich Sprach- und Kulturwissenschaften seine Institute vereinen kann.“ Das schaffe kurze Wege und noch intensiveren Austausch. Bis voraussichtlich Ende 2021 werden auf dem Grundstück an der Hansaallee auf rund 15.000 Quadratmetern Räume für die Institute des Fachbereiches der Sprach- und Kulturwissenschaften sowie das Dekanat entstehen. Das Land Hessen fördert den Bau mit 87 Millionen Euro aus dem Hochschulbauprogramm HEUREKA. Hinzu kommen 15 Millionen Euro aus dem Programm Hochschulpakt 2020-Invest Phase III von Bund und Land.