Alle Gesundheitsämter an die Luca-App angeschlossen

Als eines der ersten Länder hat Hessen jetzt den Anschluss aller hessischen Gesundheitsämter an die Luca-App verkündet. Ziel der Luca-App ist es, Papierlisten weitgehend zu ersetzen und Kontakte zu dokumentieren. Sie können im Fall einer nachgewiesenen Corona-Infektion dem zuständigen Gesundheitsamt verschlüsselt übermittelt und direkt ausgelesen werden. Damit werden Kontakte mit infizierten Personen, z.B. in Restaurants oder bei Veranstaltungen, datenschutzkonform identifiziert und die Nachverfolgung durch die Gesundheitsämter erleichtert. Dem Handel bzw. dem gastronomischen oder kulturellen Bereich steht die Nutzung der App aktuell kostenlos zur Verfügung. „Wir werden jetzt zeitnah intensive Gespräche mit den Kommunalen Spitzenverbänden und den Wirtschaftsverbänden führen, wie wir als Land weiterhin unterstützen können“, betonte Digitalstaatssekretär Patrick Burghardt. „Nur wenn wir gemeinsam an einem Strang ziehen und möglichst viele die App anbieten und nutzen, werden wir über eine effektive Möglichkeit in Hessen verfügen, Kontakte nachzuverfolgen.“ Die Nutzung der Luca-App ist freiwillig und ein weiterer Baustein, um das Pandemiegeschehen einzudämmen.

Hessen-Suche