4,66 Milliarden Arbeitsstunden im Jahr geleistet

Im Jahr 2017 leisteten die Erwerbstätigen in Hessen 4,66 Milliarden Arbeitsstunden. Das geht aus einer Mitteilung des Statistischen Landesamts hervor. Gegenüber dem Jahr 2000 mit 4,53 Milliarden Arbeitsstunden betrug der Zuwachs 3,0 Prozent. Im gleichen Zeitraum stieg die Zahl der Erwerbstätigen von 3,12 Millionen um 313.800 oder 10,1 Prozent auf 3,43 Millionen Personen. Der wesentliche Grund für die unterschiedlich starke Entwicklung von Stunden- und Erwerbstätigenzahl ist die Zunahme der Teilzeitarbeit. Daraus ergibt sich für die durchschnittlich geleisteten Arbeitsstunden je erwerbstätiger Person ein Rückgang von 6,4 Prozent oder von 1.453 Stunden im Jahr 2000 auf 1.360 Stunden im Jahr 2017.

Hessen-Suche