3,8 Millionen Euro für das Landespräventionsprogramm

Das Land führt sein Landesprogramm zur Extremismus-Prävention auch im Jahr 2017 auf hohem Niveau fort. Für das kommende Haushaltsjahr hat Hessen für das Landesprogramm „Hessen – aktiv für Demokratie und gegen Extremismus“ rund 3,8 Millionen Euro veranschlagt, wie Innenminister Peter Beuth erklärte. „Mit unserem Landesprogramm senden wir eine eindeutige Botschaft: Unsere freiheitliche Gesellschaft wird keine Form des Extremismus akzeptieren.“ Das im Jahr 2015 initiierte Konzept beinhaltet verschiedene Programme und Projekte, um extremistischen Bestrebungen jeglicher Couleur präventiv zu begegnen.

Hessen-Suche