„Vom ersten Tag an ein großer Erfolg“

Zum 60. Jahrestag der Eröffnung des ersten Hessentags am 30. Juni 1961 durch den damaligen Ministerpräsidenten Georg-August Zinn hat Ministerpräsident Volker Bouffier die Bedeutung des Fests für das Land betont. Der Hessentag bringe die Menschen aus dem ganzen Land zusammen und stelle zugleich die beeindruckende Vielfalt Hessens unter Beweis, sagte Bouffier. „Ich bin zuversichtlich, dass wir die lange Tradition des Hessentages im kommenden Jahr wiederaufnehmen und pflegen können“, sagte Bouffier. Der Hessentag ist aufgrund der Corona-Pandemie im vergangenen und in diesem Jahr ausgefallen. „Vor 60 Jahren war unser Land noch sehr jung und das Landesfest sollte die emotionale Bindung der Einheimischen, der Heimatvertrieben und der Geflüchteten zu unserem Land stärken. Sie sollten hier ankommen und sich wohlfühlen. Der Hessentag sollte ein großes Fest der Hessinnen und Hessen werden. Und das ist er. Bis heute. Ein Fest von Bürgerinnen und Bürger für Bürgerinnen und Bürger. Der Hessentag ist vom ersten Tag an ein großer Erfolg gewesen und immer noch ein Besuchermagnet.“ Im Lauf von sechzig Jahren habe sich der Hessentag mehrfach gewandelt, aber im Kern sei er sich treu geblieben. Der Hessentag sei ein Ort der Begegnungen, der Tradition und Moderne auf einzigartige Weise verbinde.

Hessen-Suche