„Kampf gegen Sexualstraftäter hat höchste Priorität“

Die Besondere Aufbauorganisation (BAO) FOKUS, die seit Oktober 2020 landesweit die polizeilichen Maßnahmen gegen Kindesmissbrauch und Kinderpornographie bündelt und intensiviert, hat in den zurückliegenden Wochen hessenweit 45 Durchsuchungen durchgeführt und einen Haftbefehl vollstreckt. Zudem erfolgten bei 16 Beschuldigten erkennungsdienstliche Maßnahmen und 17 Beschuldigtenvernehmungen. Den Beschuldigten werden sexueller Missbrauch von Kindern oder Erwerb und Besitz von Kinder- und Jugendpornografie vorgeworfen. „In den letzten Jahren sind weltweit und auch in Deutschland schockierende Verbrechen im Bereich Kinderpornographie und dem sexuellen Missbrauch von Kindern und Jugendlichen aufgedeckt worden“, sagte Innenminister Peter Beuth. „Wer Kinder sexuell missbraucht, muss mit der gesamten Macht des Staates kompromisslos bekämpft werden. Wir haben deshalb bei der hessischen Polizei eine Einheit mit mehr als 130 Ermittlern gebildet, die sich ausschließlich der Verfolgung von Sexualstraftätern in Hessen widmet und zudem die weltweiten Fahndungen gegen Kinderpornographie unterstützt. Mit den Maßnahmen der BAO FOKUS unterstreicht die hessische Polizei, dass der Kampf gegen Sexualstraftäter höchste Priorität hat.“

Hessen-Suche