„Hervorragende Ergänzung zum öffentlichen Nahverkehr“

In Hessen sind weitere 13 Bürgerbusse unterwegs. Der Chef der Staatskanzlei, Staatsminister Axel Wintermeyer, hat die Fahrzeuge an Vertreterinnen und Vertreter von Kommunen aus acht Landkreisen überreicht. „Bürgerbusse sind vor allem in ländlichen Regionen eine hervorragende Ergänzung zum öffentlichen Nahverkehr“, sagte Wintermeyer. „Sie sorgen für Mobilität und erleichtern den Menschen vor Ort beispielsweise den Besuch von Arztpraxen oder Geschäften. Sie fördern aber auch das bürgerschaftliche Engagement und den Zusammenhalt in einem Ort. Ein Bürgerbus ist ein Symbol für gelebtes Miteinander.“ Die Busse verbinden insbesondere kleine Ortsteile mit den Kernorten. Betrieben werden sie meist von Vereinen, am Steuer sitzen ehrenamtliche Fahrerinnen und Fahrer. Das Bürgerbus-Programm ist ein Baustein der im Februar 2018 gestarteten Offensive „Land hat Zukunft – Heimat Hessen“. Mit diesem Programm trägt die Landesregierung dazu bei, die Attraktivität ländlicher Regionen zu sichern.

Hessen-Suche