„Duales Studium Hessen“ formuliert Qualitätskriterien

Wissenschaftsministerin Angela Dorn und Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir unterstreichen Qualitätsversprechen der Dachmarke „Duales Studium Hessen“. Die Marke steht seit 2008 für einen gemeinsamen Standard dualer Studiengänge. Beim dualen Studium durchlaufen die Studierenden eng verzahnt mit dem Studium eine Ausbildung oder intensive Praxisphasen. Für diese Praxisphasen haben die beteiligten Hochschulen und Berufsakademien, das Wissenschafts-, Wirtschafts- und Kultusministerium sowie die hessischen IHK nun gemeinsam zusätzliche Qualitätskriterien für die Verzahnung zwischen Theorie und Praxis erarbeitet. Die Landesregierung hat für die zusätzliche Förderung dualer Studienangebote im Doppelhaushalt 2018/2019 rund 1,5 Millionen Euro für das neue Förderprogramm proDUAL bereitgestellt.

Hessen-Suche