„Die Schulen sind sehr gut aufgestellt“

Anlässlich seines Besuchs der Einschulungsfeier der Sonnenschule in Taunusstein-Neuhof nannte Ministerpräsident Volker Bouffier den Tag eine „Einschulung in ganz außergewöhnlichen Zeiten, die wir alle so noch nie erlebt haben.“ – Kultusminister Prof. Dr. R. Alexander Lorz begrüßte die neuen ABC-Schützen der Bad Hersfelder Grundschule an der Sommerseite.

08_21 FOTO Bouffier Einschulungsfeier.jpg

Ministerpräsident Volker Bouffier bei der Einschulungsfeier der Sonnenschule in Taunusstein-Neuhof
Ministerpräsident Volker Bouffier bei der Einschulungsfeier der Sonnenschule in Taunusstein-Neuhof

Neben Bouffier und Lorz besuchten weitere Mitglieder der Landesregierung zu Beginn des neuen Schuljahres landesweit Einschulungsfeiern an Grund- und weiterführenden Schulen. Bouffier sagte, er freue sich, dass er Kindern, Eltern und Lehrerinnen und Lehrern einen guten Start in diesen neuen Lebensabschnitt wünschen könne. „Wir erleben hier, wie sich der Alltag der Pandemie anpasst, und auch diese Einschulungsfeier unter den geltenden Regeln zu Abstand und Hygiene vorbildlich und dennoch fröhlich stattfinden kann.“

55.600 neue Erstklässlerinnen und Erstklässler in Hessen

Hessenweit werden mit dem neuen Schuljahr 55.600 neue Erstklässlerinnen und Erstklässler eingeschult. An der Sonnenschule haben insgesamt 28 ABC-Schützen gemeinsam mit dem Ministerpräsidenten einen ersten großen Schritt in Richtung eines neuen Lebensabschnitts gemacht. Bouffier versicherte allen Schülerinnen und Schülern, Eltern und Lehrkräften, dass die Landesregierung in den Sommerferien alles dafür getan habe, damit die Schulen „gut vorbereitet und sicher“ ins neue Schuljahr starten können. „Wir sehen hier in Taunusstein heute beispielhaft, dass die Schulen sehr gut aufgestellt sind und verantwortungsbewusst handeln. Auch wenn uns Corona sicherlich noch eine Weile begleiten wird, können Sie Ihre Kinder in guten Händen wissen.“

Qualität der Bildungs- und Betreuungsangebote sichern

Den Eltern wünschte Bouffier ein gutes Miteinander mit ihrem Kind, den künftigen Lehrkräften und der Schulleitung. „Ebenso wie unsere Gesellschaft immer komplexer wird, steigen auch die Anforderungen an unsere Schulen. Dem begegnen wir gerade im Grundschulbereich seit Jahren mit einem kontinuierlichen Ausbau der Lehrerstellen. Damit sichern wir nicht nur die Qualität unserer Bildungs- und Betreuungsangebote, sondern sorgen gleichzeitig für die bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf.“

Ein detailliertes Hygienekonzept regelt im neuen Schuljahr den Schulalltag unter Pandemiebedingungen. „Es ist beeindruckend, wie diszipliniert sich die Kinder schon an ihrem ersten Tag verhalten haben. Das stimmt mich optimistisch, dass sie sich auch in den kommenden Wochen gut in der zunächst noch etwas ungewohnten Umgebung Schule zurechtfinden werden. Ich wünsche allen Schülerinnen und Schülern einen guten Start und viel Erfolg für ihre Schullaufbahn“, so Bouffier.

Lorz: „Alles getan, dass das Schuljahr so sicher wie möglich starten kann“

„Eine solche Einschulung habe ich auch noch nicht erlebt“, erklärte Kultusminister Prof. Dr. R. Alexander Lorz in Bad Hersfeld. „Alle Schülerinnen und Schüler, Eltern und Lehrkräfte können aber beruhigt sein: In den Sommerferien haben wir und auch unsere Schulleitungen vor Ort alles dafür getan, dass das neue Schuljahr so sicher wie möglich starten kann.“

Detailliertes Hygienekonzept für Schulalltag

Hessenweit liegt die Gesamtschülerzahl im Schuljahr 2020/21 an den 1.795 öffentlichen allgemeinbildenden und beruflichen Schulen bei 760.500 und damit knapp über Vorjahresniveau. Für die Schülerinnen und Schüler stehen insgesamt rund 55.470 Lehrerstellen und damit 770 mehr als zu Beginn des vergangenen Schuljahrs zur Verfügung – erneut eine Rekordversorgung. Ein detailliertes Hygienekonzept regelt im neuen Schuljahr den Schulalltag unter Pandemiebedingungen. „In den zurückliegenden Wochen haben wir unseren Schulen regelmäßig umfangreiche Regelungen und Informationen zum Schulbetrieb nach den Ferien zukommen lassen“, so Lorz. „Die ersten Rückmeldungen bestärken uns nochmals darin, dass die vollständige Öffnung die richtige Entscheidung war.“

Hessen-Suche