„Antworten auf die wichtigsten Herausforderungen finden“

Beim elften Europäischen Salon in der Hessischen Staatskanzlei Europaministerin Lucia Puttrich die Themen skizziert, die aus hessischer Sicht zentral für die Agenda der künftigen EU-Kommission sein werden. Nach der personellen Aufstellung des „Team Europa“ gelte es zügig über die wichtigsten Herausforderungen für die Zukunft der Europäischen Union zu diskutieren und in die inhaltliche Auseinandersetzung darüber einzutreten. Dazu zählten die Bereiche Klimaschutz, Sicherheit, Migration, Mobilität, Digitalisierung sowie die Wettbewerbsfähigkeit des Europäischen Binnenmarktes. „Wir haben uns Finnland als Partnerland für diesen elften Europäischen Salon gewünscht, da wir so einen weiteren Einblick in die kulturelle Vielfalt Europas und die eines faszinierenden Mitgliedsstaates gewinnen“, so Puttrich. „Gleichzeitig hat Finnland in dieser spannenden Phase die Europäische Ratspräsidentschaft inne und gibt politisch maßgebliche Impulse für das Arbeitsprogramm der EU.“ In Hessen lebe eine äußerst engagierte finnische Gemeinschaft. Darüber hinaus pflegten 37 hessische Schulen partnerschaftliche Beziehungen zu finnischen Schulen.

Hessen-Suche