Förderung für 23 Film- und Serienprojekte

Neun Filmproduktionen und 14 Projekte in der Vorbereitung, Drehbuch-, Postproduktions- und Verleihförderung erhalten in der aktuellen Förderrunde der hessischen Filmförderung insgesamt gut 1,2 Millionen Euro. Das hat die Jury der HessenFilm und Medien GmbH entschieden. „Mit dieser Runde fördern wir erneut eine große Bandbreite spannender Geschichten und Charaktere“, sagte Wissenschaftsministerin Angela Dorn. „Zum Beispiel freue ich mich auf Lotte Grimm, die Schwester der Brüder Grimm in ,Lotte und die fabelhaften Grimms' oder den cholerischen Wachmann Kahn in der Comedy-Webserie ,Secürity‘. Diese kreativen Projekte haben das Potential, ein breites Publikum für sich zu gewinnen. Durch die Verleihförderung stehen unter anderem zwei Perlen in den Startlöchern – ,Toubab‘ und ,Coup‘: Beide bieten unkonventionelle Erzählstrukturen, innovative Ideen und die Fokussierung auf komplexe Dialoge abseits vom Mainstream. Außerdem erwarten uns berührende Drehbücher und Dokumentarfilmstoffe wie ,Mich haben sie vergessen' über die Holocaust-Überlebende Eva Erben. Sie versprechen uns anspruchsvolle und relevante Erzählungen, die wir in dieser Zeit mehr brauchen denn je.“ Als erste Ansprechpartnerin in Sachen Filmförderung stärkt die HessenFilm und Medien die hessische Film- und Medienbranche und hilft dem Land, seine Position als Kultur- und Wirtschaftsstandort für die Zukunft weiter auszubauen. Sie unterstützt sowohl die künstlerische wie auch die kommerzielle Qualität von Filmproduktionen, um optimale Bedingungen für die hessische Kreativwirtschaft zu schaffen. Gesellschafter der HessenFilm und Medien GmbH sind das Land Hessen (90 Prozent) und der Hessische Rundfunk (zehn Prozent).

Hessen-Suche